Training

Trainings rund um die qualitative Marktforschung

Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Die Mitarbeit in Projekten und Tipps und Tricks von ‘alten Hasen’ zeigen, wie man das Lehrbuchwissen richtig anwendet. Oft ist im hektischen Projektgeschäft dafür keine Zeit oder es besteht noch nicht die Möglichkeit, bei Forschungsstudien aktiv mitzuwirken.

Deswegen haben wir für qualitative Forscher und solche, die es werden wollen, Trainings von speziellen Fertigkeiten rund um die Konsumentenforschung entwickelt. Auch Marketers können Ihr Kundenverständnis durch dieses methodische Repertoire gewinnbringend erweitern.

Unsere Leistungen:

Conceptioning - Schritt für Schritt zum gelungenen Verbalkonzept

qualitative Marktforschung Hamburg, Ute Rademacher, Marktforschung,Marktforscher,Konsument,TrainingInsight, Benefit, Reason to believe – was so einfach klingt, lässt sich nicht immer leicht in Worte fassen.

Wie soll man als Marketingexperte viele Informationen und interessante Features neuer Produkte verständlich, treffend und auch noch konsumentengerecht beschreiben?

Unser eintägiges Training holt Sie raus aus der Schreibblockade und zeigt Ihnen Mittel und Wege, wie Sie Ihre Gedanken und Ideen sammeln, bündeln und gelungen ausdrücken. Wir bieten eine erprobte Struktur für das schrittweise Verfassen gelungener Produktkonzepte und stimulierende Schreibübungen, die speziell auf Produktkonzepte für das Marketing ausgerichtet sind.

Ethnografische Interviews - Ein Tag im Leben meiner Konsumenten

Eine direkte Möglichkeit, seine Zielgruppe kennen und verstehen zu lernen, ist die teilnehmende Beobachtung. Aber was ist im Dialog zu beachten?

  • Wie schaffe ich eine vertrauensvolle Atmosphäre und Zugang zu den kleinen Geheimnissen meines Gegenübers?
  • Welche Möglichkeiten und welche Grenzen haben ethnografische Interviews?
  • Wie werden meine ‘Hausbesuche’ besonders reich an authentischen Consumer Insights?

In unseren 1.5 tägigen Training machen wir Sie in einem Wechsel aus theoretischem Input und praktischen Übungen fit für die aufschlussreiche Begegnung mit ‚echten’ Konsumenten.

Kosten: 749.- € plus MwSt. Die Teilnahmegebühr schließt Trainingsunterlagen, Materialien, Zertifikat und die Kosten des Probeinterviews ein. Unterkunft und Verpflegung sind nicht im Honorar mit enthalten.

Sicher und kompetent moderieren I - Moderation von Gruppendiskussion

Die Grundlagen konstruktiver Kommunikation, das Herstellen von Rapport und der bewusste Umgang mit Fragen weisen Ihnen den Weg zur souveränen Moderation. Sie erlernen verbale und nonverbale Prinzipien der Gesprächsführung in der Gruppe. Theoretisches Wissen im Wechsel mit praktischen Übungen wappnen Sie für die Moderation einer echten Konsumentengruppe am zweiten Tag.

Dieses Intensivtraining bieten wir kleinen Gruppen (4-8 Personen) von Forschern an, die Vorerfahrungen in Interview- und Gesprächsführung mitbringen und Gruppendiskussionen moderieren wollen.

Kosten: 799.- € plus MwSt.

Die Teilnahmegebühr schließt Trainingsunterlagen, Materialien, Zertifikat und die Kosten der Minigruppe mit ein.
Unterkunft und Verpflegung sind nicht im Honorar mit enthalten.

Sicher und kompetent moderieren II - Moderation von Gruppendiskussion

Gruppendiskussion, qualitative Marktforschung Hamburg, Ute Rademacher, Moderation, Training,Seminar,KonsumentAuch für erfahrene ModeratorInnen können Interviews und Gruppendiskussionen zur Herausforderung werden. Die Teilnehmenden sind einsilbig, abwesend und tragen nur schleppend zur Diskussion bei. Oder sie reden alle gleichzeitig, überschäumend mit nicht immer erkennbarer Relevanz für die Forschungsfragen.

  • Wie bekomme ich Vielredner und Besserwisser in den Griff, ohne sie ganz auszuschalten?
  • Wie gehe ich damit um, dass Moderationstechniken oder der geplante Gesprächsfluss nicht funktionieren?
  • Wie kann ich mein Repertoire an Strategien im Umgang mit schwierigen Themen und Zielgruppen erweitern?

Antworten auf diese Fragen können Sie im Aufbautraining ‚Mit Tools und Timbre’ gewinnen. Es richtet sich an qualitativ-psychologische Forschende, die bereits einige Erfahrungen mit der Moderation von Gruppendiskussionen gesammelt haben (mind. 15‐20 Gruppen) und diese gewinnbringend ergänzen wollen. Das Training wird gemeinsam von Dr. Ute Rademacher (Moderationsexpertin und Coach) und Anja Sportelli (Stimmtrainerin) durchgeführt.

Sie erlernen in praxisnahen Übungen, wie Sie projektive, assoziative und visualisierende Methoden sinnvoll für Ihre Forschungsfragen einsetzen. Methodische Alternativen und anspruchsvollere Techniken ermöglichen es Ihnen, Ihren Methodenkoffer individuell auf Ihre jeweilige Gruppe anzupassen und geben Ihnen methodische Souveränität. Darüber hinaus erkunden wir Ihr ‚Muster’ an Störungen und herausfordernden Momenten in der Moderation und erarbeiten gemeinsam, mit welchen Strategien Sie mit schwierigen Teilnehmern und Störungen umgehen können. Sie erhalten individuelles Feedback zu Ihrer Präsenz und Durchsetzungsfähigkeit und geben Anregungen, wie Sie Moderationstechniken auch unter Belastung klar und zielführend herüber bringen zu können.

Erweitert und ergänzt wird das Aufbautraining um den Part Stimme, denn die Stimme ist eines der wichtigsten Arbeitsinstrumente für ModeratorInnen. Auch in der Moderation gilt: häufig ist nicht entscheidend WAS gesagt wird, sondern WIE etwas gesagt wird. Der Ton macht die Musik.
 Aber: Die Stimme hat kein Pokerface. Neben unterstützenden Feedbacks zu Stimme und Sprechweise, erhalten Sie Kenntnisse über das Instrument Stimme und erfahren in alltagsnahen Übungen, wie Sie die Wirkung Ihrer Stimme positiv beeinflussen können.

Spezifische Übungseinheiten können auf Wunsch mit Digitalkamera festgehalten werden. Es wird empfohlen, sich vor dem Moderationstraining über die Art der schwierigen Gesprächsmomente klar zu werden, die Ihnen regelmäßiger begegnen, um einen möglichst großen Trainingsgewinn zu ermöglichen. Unterstützend erhalten Sie dazu einen kleinen Beobachtungs‐ und Fragebogen vor dem eigentlichen Training.

Kosten: 990.- € plus MwSt.

Das zweitägige Training findet am 23.-24. September und 14.-15. November 2013 im
Aspria in Hamburg-Uhlenhorst jeweils von ca. 9.30-18.00 statt.

Die Teilnahmegebühr schließt Trainingsunterlagen, Materialien, Zertifikat und Videoaufzeichnung ein.
Unterkunft und Verpflegung sind nicht im Honorar mit enthalten.

nach oben