Influencer, Micro-Blogger und YouTuber werden für das Marketing immer wichtiger. Viele Unternehmen investieren bereits mehr Geld in das Social Media Marketing als in die klassischen Kanäle TV, Print und Radio. Aber worauf es beim Social Media Marketing wirklich ankommt, ist vielen Entscheidern nicht klar. Oft wird “nach dem Bauchgefühl” entschieden oder auf mehr oder weniger transparente Performance Indikatoren der Medienagenturen geachtet. Viele Unternehmen bemühen sich dann um die BloggerInnen, die gerade angesagt sind und alle als “echte” Fans ihrer Produkte haben wollen.

Interviews mit Medienexperten zeigen, dass Authentizität im Social Media Marketing eine Schlüsselrolle spielt. Denn das macht den Unterschied von den sozialen Medien zur professionellen Werbung aus: Menschen wie Du und Ich erzählen vor laufender Kamera davon, was sie gerne machen, denken und wie sie bestimmte Produkte finden. Und selbst wenn bekannt ist, dass nicht selten Kooperationen zu Unternehmen im Hintergrund bestehen, wirken die Botschaften für die Zielgruppen (noch?) echter als schauspielernde Werbemodells. Was aber lässt Beiträge von Influencern “real” und “authentisch” wirken? Unsere psychologische Analyse zeigt, dass erfolgreiche BloggerInnen dazu – bewusst oder intuitiv – verschiedene Strategien einsetzen: vom thematisch konsistenten Feed über den zeitnahen Austausch mit ihrer Community bis hin zum Einsatz bestimmter Codes bei den Bildern und Texten, die sie unverkennbar machen.

Um die richtigen BloggerInnen für seine Kampagne zu finden, sollte man neben quantitativen Indikatoren deswegen unbedingt qualitative Eigenschaften berücksichtigen und strategisch nutzen. Nur so vermeidet man, dass man zwar bei vielen Follower, aber den falschen landet. Gerne unterstützen wir Sie durch unsere kommunikations-psychologische Beratung in Ihrem Social Media Marketing.